Öffnungszeiten Gemeindeamt

Heute, Mittwoch

08:00 - 12:30 Uhr

13:30 - 17:00 Uhr

Morgen, Donnerstag

08:00 - 12:30 Uhr

13:30 - 19:00 Uhr

Sprechstunden Bürgermeister

Heute, Mittwoch

Keine Bürgermeister Sprechstunden

Nächste: Donnerstag, 22.10.2020

16:00 - 18:00 Uhr

Wir bitten um Terminvereinbarung!

mehr

Öffnungszeiten Müllhof

Heute, Mittwoch

16:00 - 18:00 Uhr

Freitag, 23.10.2020

16:00 - 18:00 Uhr

Müllabfuhr

Freitag, 06.11.2020

Veranstaltungen

November

Wintersportbasar der Sektion Schi

am Samstag, 7. November 2020, Kultursaal Debant

Aktuelle Informationen

scrollen

Aktuelle Informationen aus dem Bürgerservice

Heizkostenzuschuss der Marktgemeinde

Für Bezieher niedriger Einkommen wird auch in diesem Winter von der Marktgemeinde ein einmaliger Heizkostenzuschuss von € 150,00 gewährt.

Ansuchen dafür können ab Montag, 2. November 2020 am Marktgemeindeamt (Erdgeschoss, Bürgerservice) gestellt werden.

 


PensionistInnen mit Bezug der Ausgleichszulage, welche bereits im Vorjahr den Heizkostenzuschuss der Gemeinde erhalten haben, müssen heuer keinen Antrag stellen! Sie werden automatisch für den Zuschuss berücksichtigt. Dieser wird im November 2020 direkt auf das jeweilige Bankkonto angewiesen.

 

Antragsberechtigter Personenkreis:
-    Der Antragsteller muss seit mindestens fünf Jahren mit Hauptwohnsitz in Nußdorf-Debant gemeldet sein.

 

Nicht antrags- bzw. zuschussberechtigt sind:
-    BezieherInnen von laufenden Mindestsicherungs-/Grundversorgungsleistungen
-    BewohnerInnen von Wohn- und Pflegeheimen, Behinderteneinrichtungen, Schüler- und Studentenheimen

 

Die Netto-Einkommensgrenzen betragen:
€        950,00    /Monat für alleinstehende Personen
€    1.500,00    /Monat für Ehepaare/Lebensgemeinschaften
€        240,00    /Monat zusätzlich für das 1. und 2. im gemeinsamen Haushalt lebende unterhaltsberechtigte Kind mit Anspruch auf Familienbeihilfe
€        170,00    /Monat zusätzlich für jedes weitere im gemeinsamen Haushalt lebende unterhaltsberechtigte Kind mit Anspruch auf Familienbeihilfe
€       520,00    /Monat für die erste weitere erwachsene Person im Haushalt
€    350,00    /Monat für jede weitere erwachsene Person im Haushalt

 

Bei der Ermittlung des monatlichen Einkommens sind anzurechnen
-    alle Einkünfte der im gemeinsamen Haushalt lebenden/gemeldeten Personen

 

Nicht angerechnet werden:
-    Pflegegeldbezüge
-    Familienbeihilfe
-    Wohn- und Mietzinsbeihilfen
-    Lehrlingsentschädigungen
-    Witwengrundrenten nach dem Kriegsopferversorgungsgesetz
-    Beschädigtengrundrenten nach dem Kriegsopferversorgungsgesetz
-    Rentenleistung nach dem Heimopferrentengesetz
-    erhöhte Ausgleichszulagenbezüge

 

In Abzug zu bringen sind:
-    zu leistende Unterhaltszahlungen/Alimente, soweit gerichtlich festgelegt

 

Das Einkommen aller Familienmitglieder ist nachzuweisen durch:
-    aktuellen Pensionsbescheid, Lohnzettel, Bezugsbestätigung, Nachweis Unterhalts-/Alimentenzahlung…
-    Nachweis über den Bezug der Familienbeihilfe

 

Anspruchsberechtigte Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger darf ich einladen, sich am Marktgemeindeamt (Erdgeschoss, Bürgerservicebüros) zu melden, wo nach Vorlage der erforderlichen Einkommensnachweise der Heizkostenzuschuss auf das jeweilige Konto überwiesen wird.

 

weiterlesen
Projekt Inbus - Initiative gegen Erwerbsarmut

Innovia Projekt "inbus"

Ihr Schlüssel zu mehr Lebensqualität

Im Oktober 2019 wurde das Projekt "Inbus" in den Bezirken Landeck, Imst, Lienz und Kitzbühel gestartet. Ziel ist es den sogenannten "Working Poor" Unterstützung anzubieten, also Menschen, die trotz Arbeit von Armut betroffen sind.

 

Besonders während der Corona-Krise bietet das Projekt wertvolle Hilfe durch Beratung zu Umschulungen, Weiterbildung und Förderungen in verschiedenen Lebenssituationen. Betroffen sein können Leute, die in Kurzarbeit sind, aber auch Personen, die aufgrund von Veränderungen der Lebenssituation (z.B. Scheidung) Beratung und Begleitung für Umschulung und Weiterbildung benötigen.

 

Alle Beratungen sind für die Betroffenen vollkommen kostenlos, da das Projekt von Land und EU (ESF - europäischer Sozialfonds) finanziert ist.


Ansprechpartnerin für Osttirol:
Innovia Projekt Inbus, Frau Daniela Agu
Amlacherstraße 2, Stiege 3 c/o Mannsbilder

0676-84384311
www.inbus.tirol

 

Vorstellung Projekt "Inbus"

weiterlesen
Förderung

Glasfaseranschluss-Scheck für Privathaushalte

Förderung des Landes Tirol

 

Mit der neuen Förderungsmöglichkeit unterstützt das Land Tirol Bürgerinnen und Bürger bei der Errichtung von hochleistungsfähigen Breitbandanbindungen.

 

Die Förderung wird als nicht rückzahlbarer Einmalzuschuss gewährt und beträgt:

 

  • € 300,-- für einen Glasfaseranschluss bei bestehender Leerverrohrung bis ins Haus
  • € 1.000,-- für einen Glasfaseranschluss, wenn zusätzlich Grabungsarbeiten für die Verlegung des Leerrohres bis zum Haus notwendig sind

 

nähere Infos

 

zum Online Antragsformular

weiterlesen
Weiterbildung

Bildungsscheck der Marktgemeinde Nußdorf-Debant

Veranstaltungen des Bildungshauses Osttirol sowie der Erwachsenenschule Nußdorf-Debant

weiterlesen
Förderung

Heizkostenzuschuss des Landes Tirol

Ansuchen bis 30. November 2020

Das Land Tirol gewährt auch für die kommende Heizperiode 2020/21 einen einmaligen Heizkostenzuschuss in Höhe von € 250,-- (pro Haushalt). Zur teilweisen Abdeckung der durch die verordneten Maß-nahmen im Rahmen der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 angefallenen Mehrkosten wird zusätzlich ein Covid-Energiekostenzuschuss in der Höhe von einmalig € 100,-- pro Haushalt gewährt.
Der Gesamtzuschuss beträgt somit € 350,--.

 

Ansuchen dafür können ab sofort bis 30. November 2020 im Marktgemeindeamt (Erdgeschoss, Bürgerservice) gestellt werden.


PensionistInnen mit Bezug der Ausgleichszulage, die im vergangenen Jahr einen Heizkostenzuschuss erhalten haben, müssen heuer keinen Antrag stellen! Diesem Personenkreis wird ohne Antragstellung der Heizkostenzuschuss von der zuständigen Landesstelle überwiesen.

 

Alle Infos

weiterlesen
Schulgeld

Schulstarthilfe des Landes Tirol für das Schuljahr 2020/21

Mit der Schulstarthilfe werden Familien mit schulpflichtigen Kindern in Tirol unterstützt.

 

Für den Schulstart eines Kindes im Pflichtschulalter…

Mit der Schulstarthilfe werden Familien mit schulpflichtigen Kindern in Tirol unterstützt.

 

Für den Schulstart eines Kindes im Pflichtschulalter (zwischen dem vollendeten 6. und 15. Lebensjahr) wird ein einmaliger, nicht rückzahlbarer Zuschuss in Höhe von € 150,-- pro Kind gewährt.

 

Förderwerber/in ist die erziehungsberechtigte Person, die die Familienbeihilfe bezieht und bei der das Kind im gemeinsamen Haushalt lebt.

Die Förderung ist einkommensabhängig und ist nur möglich, wenn das monatliche Netto-Haushalts-einkommen des Vorjahres (1/12 des jährlichen Netto-Haushaltseinkommens) je nach Größe des Haushalts die nachstehend angeführten Einkommensgrenzen nicht übersteigt:

 

                           Personenanzahl                  Einkommens-Obergrenze

                                       2                                              € 1.600,--

                                       3                                              € 2.100,--

                                       4                                              € 2.500,--

                                       5                                              € 2.900,--

                         jede weitere Person                      €    400,--

 

Covid-19 Maßnahme – Sonderregelung

 

Um auf Covid-bedingte unvorhersehbare Änderungen der Lebenssituationen von Familien zu reagieren, werden im Rahmen einer Sonderregelung aktuelle, krisenbedingte Einkommensverluste berücksichtigt. Dadurch ist gewährleistet, dass auch Personen förderungsfähig werden, deren Haushaltseinkommen im Vorjahr die Einkommensgrenze für die Förderungen überschritten hat.

 

Anträge sind bis spätestens 30. September 2020 mittels Online-Formular bei der Abteilung Gesellschaft und Arbeit des Amtes der Tiroler Landesregierung einzubringen.

 

Dem Antrag ist eine aktuelle Haushaltsbestätigung der Wohnsitzgemeinde anzuschließen. 

 

Infos bzw. Online-Anträge finden Sie im Internet (Homepage des Landes Tirol)

https://www.tirol.gv.at/ gesellschaft-soziales/familie/foerderungen/schulstarthilfe/.

 

Direkt zum Online-Antrag

weiterlesen
Förderung

Rezeptgebührenbefreiung

Unter gewissen Voraussetzungen können Personen bei der Sozialversicherungsanstalt (Österreichische Gesundheitskasse) von der Rezeptgebühr befreit…

weiterlesen
Familie

Tiroler Familienpass

Mit dem Tiroler Familienpass erhalten Sie bei verschiedenen Firmen bzw. Einrichtungen Ermäßigungen.

Mit dem Tiroler Familienpass erhalten Sie bei verschiedenen Firmen bzw. Einrichtungen Ermäßigungen.

Die Vorteilsgeber bzw. die Antragsformulare finden Sie unter www.familienpass-tirol.at (oder im Bürgerservice/Sozialreferat).

 

 

weiterlesen
Senioren

Aktuelles zum Thema Pflegegeld

Hier finden Sie alle Details zum Pflegegeld

weiterlesen
Förderungen

Wohnbauförderung

Hier finden Sie alle Informationen zum Thema Wohnbauförderung, Beihilfen usw.

weiterlesen
nach oben