Öffnungszeiten Gemeindeamt

Heute, Dienstag

08:00 - 12:30 Uhr

13:30 - 17:00 Uhr

Morgen, Mittwoch

08:00 - 12:30 Uhr

13:30 - 17:00 Uhr

Sprechstunden Bürgermeister

Heute, Dienstag

15:00 - 17:00 Uhr

Nächste: Donnerstag, 23.09.2021

16:00 - 18:00 Uhr

Wir bitten um Terminvereinbarung!

mehr

Öffnungszeiten Müllhof

Morgen, Mittwoch

16:00 - 18:00 Uhr

Freitag, 24.09.2021

16:00 - 18:00 Uhr

Müllabfuhr

Freitag, 08.10.2021

Veranstaltungen

September

Eintragungszeiten von Volksbegehren und erweiterte Möglichkeit zur Antragstellung von Reisepässen und Personalausweisen

vom 20. bis 27.09.2021

Sprechtag der Tiroler Patientenvertretung

Donnerstag, 23. September 2021

Oktober

Freiwilligenwoche 2021

1. bis 7. Oktober 2021

Patientenrechte: Vortrag- Fragestunde (mit Vorprogramm)

Freitag, 1. Oktober 2021, 18.30 Uhr

Zivilschutz-Probealarm 2021

in ganz Österreich am Samstag, 2. Oktober 2021, zwischen 12.00 und 12.45 Uhr

Racketlon Split-Turnier

Sonntag, 3. Oktober 2021

Blutspenden

Mittwoch, 6. Oktober 2021, 15 bis 20 Uhr

Addnfahrer - S'Lem is koa Nudlsubbn

Donnerstag, 14.10.2021

Februar

Gemeindedaten

scrollen

Einwohner: 3.418  (Stand 21.01.2021)

 

Fläche gesamt: 5.344 ha

 

Ortsteile:

Nußdorf: 713 m Seehöhe

Debant: 666 m Seehöhe

 

 

 

Die Marktgemeinde Nußdorf-Debant ist neben der Bezirksstadt Lienz der größte Ort im Lienzer Talboden.
Das Gemeindegebiet erstreckt sich zwischen Wartschenbach (W) und Debantbach (O), Zettersfeld (NW) und Südabdachung der Schobergruppe (NNO) und der Niederung des Lienzer Talbodens bis zur Drau im Süden.

 

Die Gemeinde grenzt an die Gemeinden:
Lienz, Gaimberg, Thurn, Ainet, Kals a.G., Heiligenblut (Ktn.), Großkirchheim (Ktn.), Mörtschach (Ktn.), Winklern (Ktn.), Dölsach und Tristach.

 

Nußdorf-Debant ist die drittgrößte Gemeinde in Osttirol.

 
 

Folder der Landesstatisitik "Tirol in Zahlen 2020"

 

Wie viele Menschen leben in Tirol? Wie alt werden die Tirolerinnen und Tiroler im Durchschnitt? Wie viele Ehen werden geschlossen? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt es in dem Folder der Landesstatistik Tirol.

nach oben