Öffnungszeiten Gemeindeamt

Heute, Dienstag

08:00 - 12:30 Uhr

13:30 - 17:00 Uhr

Morgen, Mittwoch

08:00 - 12:30 Uhr

13:30 - 17:00 Uhr

Sprechstunden Bürgermeister

Heute, Dienstag

Die Bürgermeister-Sprechstunde entfällt

Nächste: Donnerstag, 30.06.2022

Die heutige Bürgermeister-Sprechstunde entfällt

Wir bitten um Terminvereinbarung!

mehr

Öffnungszeiten Müllhof

Morgen, Mittwoch

16:00 - 18:00 Uhr

Samstag, 02.07.2022

09:00 - 12:00 Uhr

Müllabfuhr

Freitag, 15.07.2022

Veranstaltungen

Juli

Vortrag „Die Dienstleistungen des Roten Kreuzes Osttirol für unsere älteren Generationen“

am Freitag, 1. Juli 2022

Benefiz-Konzert zugunsten ukrainischer Waisenkinder in Osttirol

am Samstag, 2. Juli 2022, ab 19.00 Uhr, Betriebsgelände Holzbau Duregger und DanKüchen Megastore in Nußdorf-Debant

50-jähriges Priesterjubiläum Pfarrer Bruno Decristoforo

am Sonntag, 3. Juli 2022, 10.15 Uhr, Pfarrkirche Dölsach

Tagesausflug des Pensionistenverbandes nach Kalkstein

am Dienstag, 12. Juli 2022

Sportwagentreffen "Feuer am Asphalt" mit Kinderprogramm

Samstag, 16. Juli 2022

Picknickkonzert der Marktmusikkapelle

Samstag, 23. Juli 2022

August

Kofelwallfahrt des Seelsorgeraumes Sonnseite

Samstag, 6. August 2022

Nußdorfer Kirchtag 2022

am 13. und 14. August 2022

Hofalm-Kirchtag

Sonntag, 21. August 2022

September

"Ruemitsch"-Gedenkmesse der Schützenkompanie

Sonntag, 4. September 2022

Sattelkopf-Messe 2022

am Sonntag, 11. September 2022

Debanttal-Sprint 2022

am Samstag, 17. September 2022

Erntedankfest in Nußdorf

am Sonntag, 18. September 2022

Amtliche
Mitteilungen

scrollen

Stellenausschreibung - GemeindewaldaufseherIn

Bewerbungen bis spätestens Freitag, 1. Juli 2022, 12.00 Uhr

Bei der Marktgemeinde Nußdorf-Debant gelangen mit Diensteintritt im März 2023 für das Waldaufsichtsgebiet der Gemeinden Gaimberg und Nußdorf-Debant zwei Dienst­posten wie folgt zur Besetzung:

GemeindewaldaufseherIn (m/w/d) in Vollzeit (100 %)

GemeindewaldaufseherIn (m/w/d) in Teilzeit (50 %)

Folgende Bewerbungsvoraussetzungen sind zu erfüllen:

  • Für Bewerber: abgeleisteter Grundwehrdienst oder Wehrersatzdienst;
  • Nachweis einer ärztlichen Untersuchung über körperliche und geistige Eignung sowie Belastbarkeit; pro Stunde sollen im freien Gelände im Aufstieg 500 Höhenmeter bewältigt werden können.
  • Positiv abgeschlossene Berufsausbildung (Gesellenbrief, Facharbeiterbrief) oder Matura, NQR 4 (Nationaler Qualifikationsrahmen Österreich, Niveau IV) oder Bereitschaft zur Berufsausbildung (Ausbildungslehrgang in Rotholz von März 2023 bis Februar 2024)
  • EDV-Kenntnisse und -Fertigkeiten auf dem Niveau „ECDL-Standard“ oder solche, die diesem Niveau entsprechen
  • Führerschein B
  • eigener Pkw
  • Österreichische Staatsbürgerschaft oder EU-Staatsbürgerschaft

Bei Interesse und Eignung umfasst Ihre schriftliche Bewerbung Lebenslauf, Zeugnisse und Nachweise über bisherige Tätigkeiten und Ausbildungen und ist bis spätestens Freitag, 1. Juli 2022, 12.00 Uhr, beim Marktgemeindeamt Nußdorf-Debant, Hermann Gmeiner-Straße 4, 9990 Nußdorf-Debant, E-Mail:
marktgemeinde@nussdorf-debant.at, (digital oder analog) einzubringen. Die Vergabe der Stelle behält sich der Gemeinderat vor.

 

Anstellungsvoraussetzungen:

Sie schließen den nächsten Ausbildungslehrgang für WaldaufseherInnen der landwirtschaftlichen Landeslehranstalt Rotholz von 1. März 2023 bis 29. Februar 2024 positiv ab oder weisen eine abgeschlossene Ausbildung als Waldaufseherin/Wald­aufseher oder Forstwartin/Forstwart oder höher nach. Während des Ausbildungslehrganges in Rotholz besteht ein Beschäftigungsverhältnis zur Gemeinde!

Die Tätigkeit als Waldaufseherin oder Waldaufseher umfasst alle Aufgaben und Pflichten, die in § 6 und § 7 der Tiroler Waldordnung 2005 i.d.g.F. sowie in der 79. Verordnung des Landeshauptmannes vom 17. November 2005 über die Dienstanweisung für Gemeindewaldaufseher­Innen beschrieben sind.

Als Waldaufseherin oder Waldaufseher stehen Sie täglich in Kontakt mit Menschen, beraten diese und finden gemeinsam Lösungen. Daher legen wir auf Ihre kommunikativen Fähigkeiten und hilfreichen persönlichen Eigenschaften großen Wert. Sie treten selbstbewusst und überzeugend auf.

Ihre Entlohnung richtet sich nach dem Kollektivvertrag für WaldaufseherInnen und beträgt bei einem Beschäftigungsausmaß von 100 % (40 Wochenstunden) € 2.690,-- brutto und bei einem Beschäftigungsausmaß von 50 % (20 Wochenstunden) € 1.345,-- brutto. Entsprechende Berufserfahrung und fachliche Qualifikation können zu einem Mehrlohn führen.

Die Gemeinde bietet eine zukunftssichere Anstellung und wird Ihnen einen modernen Arbeitsplatz (Büro) und ein Mobiltelefon zur Verfügung stellen.

Auf § 2 des Gemeinde-Gleichbehandlungsgesetzes 2005 i.V.m. § 7 des Landes-Gleichbehandlungsgesetzes 2005 wird hingewiesen.

                                                                                                                     Für den Gemeinderat:

                                                                                                                        Der Bürgermeister

weiterlesen

Ferien-Kinderbetreuungsscheck

in den Sommerferien 2022

weiterlesen

Informationen zum Reparaturbonus

Fragen? 

Dann wenden Sie sich an die 

Umweltberatung des

Abfallwirtschaftsverbandes Osttirol:

 

Gerhard Lusser 

04852/69090-13 oder 0676/3762523

Fragen? 

Dann wenden Sie sich an die 

Umweltberatung des

Abfallwirtschaftsverbandes Osttirol:

 

Gerhard Lusser 

04852/69090-13 oder 0676/3762523

lusser@awv-osttirol.at 

 

Laura Kumpf

04852/69090-15 oder 0676/3568166

info@awv-osttirol.at

www.awv-osttirol.at 

weiterlesen

Lärmverordnung der Marktgemeinde Nußdorf-Debant

1. Mai bis 30. September

Für unsere Marktgemeinde gilt im Zeitraum vom 1. Mai bis 30. September jeden Jahres eine Lärmverordnung, die wir Ihnen wieder in Erinnerung rufen dürfen:

Gestützt auf § 2 des Landes-Polizeigesetzes, LGBl. Nr. 60/1976, wird zur Hintanhaltung ungebührlicher Lärmbelästigung im Ortsgebiet von Nußdorf-Debant sowie im Bereich der Wochenendsiedlung Fasching­alm verordnet, dass Motorrasenmäher, Kreissägen und andere lärmerzeugende Maschinen und Geräte vom 1. Mai bis zum 30. September nur in der Zeit von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr in Betrieb genommen werden dürfen.

An Sonn- und Feiertagen ist das Inbetriebnehmen der genannten Maschinen und Geräte ganztägig während des ganzen Jahres untersagt.

Ausgenommen von diesen Beschränkungen sind Maschinen und Geräte, die auf Baustellen und in der Landwirtschaft sowie für die Betreuung und Pflege der Sport-, Park- und Grünanlagen der Marktgemeinde im Einsatz stehen.
 

weiterlesen
Info

Aufruf an auswärtige OsttirolerInnen

der INNOS GmbH

Die INNOS ist im Auftrag von "Vordenken für Osttirol" auf der Suche nach OsttirolerInnen, die ihre Heimatgemeinde verlassen haben, um wo anders zu arbeiten, Karriere zu machen, zu studieren oder die aus anderen Gründen jetzt an den unterschiedlichsten Stellen der Welt leben. Wir suchen jene, die im Herzen immer der Heimatregion verbunden geblieben sind. Unser Ziel ist es, ein Netz von auswärtigen OsttirolerInnen aufzubauen. Wir möchten damit die Möglichkeit geben mit der Heimat Osttirol lose in Kontakt zu bleiben, neue private und berufliche Kontakte aufzubauen oder einfach alte Kontakte aufzufrischen.

 

Sie wohnen nicht mehr in Osttirol oder Sie kennen OsttirolerInnen, die auswärts leben? Wir würden uns sehr freuen, Sie in unser Netzwerk aufnehmen zu können. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: karin.ibovnik@innos.at oder 0664/88233991. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen.

 

Infoblatt der INNOS GmbH

weiterlesen

Unterkünfte für Flüchtlinge aus der Ukraine gesucht

Meldung am Marktgemeindeamt möglich

Aufgrund der dramatischen Situation in der Ukraine sind derzeit viele Menschen auf der Flucht. Auch in Österreich wird in nächster Zeit die Ankunft mehrerer Flüchtlinge erwartet. Sollten Sie eine Unterkunft zur Verfügung stellen können, melden Sie sich bitte am Marktgemeindeamt Nußdorf Debant (04852/62222, marktgemeinde@nussdorf-debant.at), wo weitere Schritte koordiniert werden.

weiterlesen

Ehrung für Tiroler Traditionsbetriebe

durch das Land Tirol

Wir dürfen darauf hinweisen, dass das Land Tirol im Rahmen der Aktion „Tiroler Traditionsbetriebe“ heuer wieder Unternehmen mit 30, 40, 50, 60, 70, … Jahren Betriebstätigkeit, die Mitarbeiter beschäftigen, ehrt.

Alle heimischen Betriebe, die 2022 ein solches Jubiläum feiern, sind eingeladen, sich unter der Internetadresse www.tirol.gv.at/unternehmerehrung anzumelden. Hier sind auch die Voraussetzungen für die Zuerkennung der Ehrung ersichtlich.
 

weiterlesen
Bildungsscheck

Bildungsscheck der Marktgemeinde Nußdorf-Debant

Frühjahrsprogramm 2022

Im Rahmen der Aktion "Bildungsscheck" gewährt die Marktgemeinde wieder allen GemeindebürgerInnen beim Besuch bestimmter "Bildungsveranstaltungen" des BILDUNGSHAUSES OSTTIROL einen finanziellen Zuschuss, der pro Person und Jahr maximal € 50,-- beträgt.

 

Sofern Sie Interesse am Besuch einer oder auch mehrerer Veranstaltungen haben, laden wir Sie herzlich ein, im Bürgerservicebüro des Marktgemeindeamtes bei Frau Angelika Inmann nach Anmeldung im Bildungshaus einen Gutschein in Form des Bildungsschecks abzuholen. Diesen können Sie dann beim Besuch der jeweiligen Veranstaltung einlösen.

 

Zum Programm

weiterlesen

Ausbildung mit Zukunft

Lehrlinge für das Finanzamt Österreich gesucht!

Sie arbeiten gerne mit Menschen, interessieren sich für wirtschaftliche Zusammenhänge und würden Ihre Lehre gerne im öffentlichen Dienst absolvieren? Wenn Sie einen spannenden und verantwortungsvollen Lehrberuf aus der Berufsgruppe „Bürokauffrau/-mann“ suchen, dann sind Sie bei uns genau richtig!


Mit September 2022 starten im Finanzamt Österreich (FAÖ) in allen Bundesländern insgesamt 72 Lehrlinge ihre Lehre im Lehrberuf „Steuerassistenz“. Bewerben Sie sich bereits jetzt um einen dieser Ausbildungsplätze und legen Sie den Grundstein für Ihre erfolgreiche berufliche Karriere. Die Lehre punktet mit vielen Aufstiegsmöglichkeiten und flexibel wählbaren Ausbildungsorten an sämtlichen Standorten des FAÖ.

Ausschreibungsfrist: 31.07.2022

 

Zur Ausschreibung

weiterlesen

Lehre PLUS Matura: Jetzt geht´s um deinen Weg!

Das neue Tiroler Modell: flexibel, online, modular


Ausbildung ist alles – das zeigt sich besonders in turbulenten Zeiten. Auf mehreren Standbeinen zu stehen und breiter aufgestellt zu sein, ist die beste Absicherung. Einerseits, weil auf dem Arbeitsmarkt sehr schnell neue Spielregeln gelten können, Andererseits stehen alle Möglichkeiten für die eigene Entfaltung offen: über die Lehre bis zu einer Meisterprüfung oder über die Matura bis zu einem Studium und einer Führungsfunktion. Wer sich diese Freiheit schaffen will, entscheidet sich am besten für die Kombination aus einer Lehrausbildung mit der Matura. Mit diesem Doppelpaket hat man die perfekte Zukunftsvorsorge, denn es schafft Chancen. Und macht flexibel. Ein Aspekt, der heute wichtiger ist denn je!


Das neue Tiroler Modell mit dem „PLUS“ führt junge Menschen Schritt für Schritt sicher zur Matura: kostenlos, flexibel, online, und aufgrund des modularen Aufbaus zu 100% bedarfs- und leistungsgerecht. Damit ist die Ausbildung jetzt genau so, wie jeder Einzelne es braucht. Sie richtet sich noch besser nach den zeitlichen Ressourcen der Teilnehmer. Die jungen Menschen werden intensiv online begleitet und von Bildungscoaches unterstützt, damit sie lernen können, wo und wann es für sie möglich ist. Und am wichtigsten: Durch den stufenweisen Aufbau in Modulen kann dem Lerntempo und Lerntypus des Einzelnen entsprochen werden. Geht nicht, gibt’s nicht!


Umgesetzt wird Lehre PLUS Matura seit heuer vom Verein zur Förderung der Berufsmatura in Tirol, die Ausbildungen selbst werden am BFI Tirol und WIFI Tirol durchgeführt.
Lehre PLUS Matura kann begleitend zur Lehre bzw. ins Lehrverhältnis integriert absolviert werden. Dank verschiedener Unterrichtsmodelle lassen sich die persönlichen Erfordernisse optimal berücksichtigen. Die Ausbildung ist für Lehrlinge kostenlos und für Unternehmen kostenneutral. Kurse starten laufend und garantiert in ganz Tirol. Der Einstieg erfolgt unkompliziert über den Besuch einer Info-Veranstaltung, Termine gibt es laufend in allen Bezirken und auch online. Wer bereits in einer Lehre ist, kann die Vorkurse auch zum Schnuppern nutzen.


Gib deiner Zukunft mehr Chancen!


Anmeldung und Infos unter:


www.LehrePLUSMatura.tirol

WhatsAppChat: 0676 88 531 7269

Tel: 0512 59 660-845 oder 05 90 90 5-7259

 

weiterlesen
nach oben