MARKTGEMEINDE
NUSSDORF-DEBANT

Service

Themen

Amtsstunden anzeigenVeranstaltungskalender anzeigenDie Seite durchsuchen

Sitzung am 7. Mai 2013

 

•    Aufgrund von Felsabbrüchen beim sogenannten Rabenköfele oberhalb des Wartschenbaches besteht die Gefahr, dass eine Kehre der Faschingalmstraße in den Wartschenbachgraben abrutscht. Um diese Gefahrenstelle zu beseitigen sind umfangreiche Felssicherungsarbeiten notwendig, die ca. € 350.000,-- kosten werden. Der Gemeinderat beschließt die Übernahme des laut „Wartschenbach-Schlüssel“ auf die Marktgemeinde Nußdorf-Debant entfallenden Kostenanteiles für die Sicherungsmaßnahmen.

•    Um den Bau des geplanten Wohn- und Pflegeheimes Nußdorf-Debant in der Alten Debant zu ermöglichen wird vom Gemeinderat einer Grundstückarrondierung zugestimmt. Gleichzeitig erfolgt eine entsprechende Sonderflächenwidmung des Bauplatzes.

•    Die DHP-Immobilienleasing GmbH hat sich bereit erklärt, der Marktgemeinde für die geplante Zufahrt zur neuen Wohnanlage bzw. zum neuen Feuerwehrhaus westlich des Intersparmarktes Grundstücksteile abzutreten. Ebenso stellt die DHP ein Grundstück für die Errichtung von 20 Feuerwehrparkplätzen zur Verfügung. Der Gemeinderat stimmt der dazu vorgelegten Vereinbarung zu.

•    Für die projektierte OSG-Wohnanlage am Mitterweg in Debant beschließt der Gemeinderat den notwendigen Bebauungsplan.

•    Am Friedhof Debant ist eine weitere Urnengrabanlage geplant. Dafür wird der Ankauf von 20 Urnen-Schreinen bei der Firma Lauster Natursteine GmbH in St. Johann im Walde bewilligt.