MARKTGEMEINDE
NUSSDORF-DEBANT

Service

Themen

Amtsstunden anzeigenVeranstaltungskalender anzeigenDie Seite durchsuchen

Sitzung am 28. November 2007

 

 

 

  • Um die Löschwasserversorgung für die Wochenendsiedlung auf der Faschingalm sicherstellen zu können, ist geplant, oberhalb der Siedlung einen Löschwasserspeicher mit 200.000 bis 300.000 l Fassungsvermögen zu errichten und von diesem ausgehend ein Hydrantennetz in der Siedlung zu installieren. Der Planungsauftrag für das ca. 100.000,-- € teure Bauvorhaben wird an das Planungsbüro Klenkhart & Partner erteilt.



  • Der derzeit vom Bauhof und den Gemeindehausmeistern eingesetzte Kubota-Rasentraktor ist aufgrund seines Alters (22 Jahre) und der hohen Stundenanzahl bereits sehr reparaturanfällig geworden und verursacht unverhältnismäßig hohe Betriebskosten. Um die Einsatzfähigkeit wieder voll zu gewährleisten, wird beschlossen, den alten Rasentraktor bei der Raiffeisengenossenschaft Osttirol einzutauschen und ein Neugerät, ebenfalls der Marke Kubota, anzuschaffen.



  • Der gemeindeeigene Heizkostenzuschuss für Bezieher niedriger Einkommen wird in Anbetracht der ständig steigenden Heizkosten um € 25,-- erhöht und beträgt ab der laufenden Heizsaison € 150,--.



  • Der Generalplanungsauftrag für das neue Gemeindezentrum wird an das Architekturbüro Schneider&Lengauer aus Neumarkt im Mühlkreis vergeben. Die Architekten Mag. Peter Schneider und Mag. Erich Lengauer waren zuvor aus dem Architektenwettbewerb für die Generalsanierung und Erweiterung des Gemeindeforums als Sieger hervorgegangen.