Öffnungszeiten Gemeindeamt

Heute, Dienstag

08:00 - 12:30 Uhr

13:30 - 17:00 Uhr

Morgen, Mittwoch

08:00 - 12:30 Uhr

13:30 - 17:00 Uhr

Sprechstunden Bürgermeister

Heute, Dienstag

15:00 - 17:00 Uhr

Nächste: Donnerstag, 15.04.2021

16:00 - 18:00 Uhr

Wir bitten um Terminvereinbarung!

mehr

Öffnungszeiten Müllhof

Morgen, Mittwoch

16:00 - 18:00 Uhr

Freitag, 16.04.2021

16:00 - 18:00 Uhr

Müllabfuhr

Freitag, 23.04.2021

Veranstaltungen

Mai

Firmung in Debant

Donnerstag, 13. Mai 2021

Juni

Erstkommunion in der Pfarrkirche Debant

Sonntag, 20. Juni 2021

Amtliche
Mitteilungen

scrollen

Kindergarteneinschreibung

für das Kindergartenjahr 2021/22

Aufgrund der aktuellen Situation im Zusammenhang mit dem Coronavirus und den damit verbundenen Schutzmaßnahmen in den heimischen Kindergärten findet die Einschreibung für den Kindergarten Nußdorf und den Kindergarten Debant in diesem Jahr  S C H R I F T L I C H  statt.

 

Für alle Kinder, die erstmals im Kindergarten- bzw. Kinderbetreuungsjahr 2021/2022 einen der Kindergärten besuchen möchten und vor dem 01.09.2021 (Stichtag) das 3. Lebensjahr vollendet haben, muss eine Einschreibung erfolgen. (Achtung: Für Kinder, die bereits in diesem Betreuungsjahr einen der Kindergärten besuchen, ist keine Einschreibung mehr erforderlich.)

 

Formulare für die Einschreibung werden von der Marktgemeinde Nußdorf-Debant auf Anfrage per Mail oder Post versendet.

 

Wir bitten die Erziehungsberechtigten dieses Formular vollständig auszufüllen und bis spätestens Freitag, 23. April 2021 an die Marktgemeinde zu retournieren:

  • per Mail an marktgemeinde@nussdorf-debant.at 
  • per Post an Marktgemeinde Nußdorf-Debant, Hermann Gmeiner-Straße 4, 9990 Nußdorf-Debant
  • per Fax an 04852/62222 75
  • mittels Einwurf in den Postkasten beim Marktgemeindeamt

 

Zu einem allfälligen persönlichen Gespräch zwischen der Kindergartenleiterin und den Erziehungsberechtigten für die schriftlich eingeschriebenen Kinder wird gesondert eingeladen.

 

Für Rückfragen stehen Ihnen sowohl die Kindergartenleiterinnen als auch das Marktgemeindeamt gerne unter folgenden Nummern zur Verfügung:

  • Kindergarten Nußdorf – 0664/88658937 (KL Veronika Platter)
  • Kindergarten Debant – 04852/6222281 (KL Petra Pöll)
  • Marktgemeindeamt – 04852/62222
weiterlesen
Förderung

"raus aus Öl und Gas" und Sanierungsscheck

Förderung 2021 für thermische Gebäudesanierung und Heizkesseltausch

Mit 9. Februar 2021 startete die neue Förderungsaktion des Klimaschutzministeriums für die thermische Gebäudesanierung („Sanierungsscheck“) und den Heizkesseltausch („raus aus Öl und Gas“) auf klimafreundliche Alternativen. Dafür wurde ein Rekordbudget über 650 Millionen Euro für die kommenden beiden Jahre gesichert. Damit unterstützt die „Umweltförderung im Inland“ die Maßnahmen zur Eindämmung des Heizenergieverbrauchs und zur Umstellung von fossil betriebener Raumheizung auf klimafreundliche Heizsysteme.

 

Weitere Infos...

weiterlesen

(T)Aschenbecher-Aktion

Schluss mit Zigarettenresten in der Umwelt

Weltweit werden jährlich rund 4,5 Billionen Stück Zigaretten achtlos in der Umwelt entsorgt. Neben dem ästhetischen Aspekt – wer findet die ausgedrückte Zigarette auf dem Boden schön anzusehen – sind die benutzten Filter mit vielen umweltschädlichen Stoffen belastet. Durch Niederschläge werden diese ausgewaschen und landen schlussendlich in unseren Böden und Gewässern. 
Der Abfallwirtschaftsverband möchte zu diesem Thema mehr Bewusstsein schaffen und verteilt deshalb in den Trafiken im Bezirk, auf den Gemeindeämtern sowie im Büro des Abfallwirtschaftsverbandes gratis (T)Aschenbecher. Dieser portable Aschenbecher ermöglicht es Raucherinnen und Rauchern ihre Zigaretten umweltschonend zu entsorgen, auch wenn einmal kein Aschenbecher in der Nähe ist. 


Jeder Beitrag zählt – wir bedanken uns für Eure Mithilfe!

 

Für nähere Informationen steht die Umweltberatung des Abfallwirtschaftsverbandes gerne zur Verfügung: Tel. 04852 69090, E-Mail: lusser@awv-osttirol.at/info@awv-osttirol.at 
 

weiterlesen

Ausschreibung Lehrberuf Steuerassistenz im Finanzamt Österreich

Die Ausschreibungsfrist endet am 30.04.2021

Derzeit sind österreichweit 74 Lehrstellen für den Lehrberuf Steuerassistenz im Finanzamt Österreich ausgeschrieben.  Auch an unserer Dienststelle Tirol Ost mit den Standorten Kitzbühel, Kufstein, Lienz und Schwaz werden Lehrlinge aufgenommen. 

 

Nähere Infos

weiterlesen
Finnische Sauna Debant

Informationen Sauna Vital Agunt

Öffnungszeiten ab 25.01.2021

 

SAUNA BIS AUF WEITERES GESCHLOSSEN

Wir bitten unsere Gäste um Verständnis, dass die Sperre der Sauna Vital Agunt  aufgrund der aktuellen Covid-19-Verordnung aufrecht ist.

Info für Sauna-Jahreskarten-Besitzer

  • Unseren treuen Jahreskarten-Kunden danken wir für ihr bisheriges Verständnis und bieten  jederzeit die Möglichkeit (sofort oder nach Wiedereröffnung der Sauna)
    a) die Verlängerung der Gültigkeitsdauer ihrer Jahreskarten um die Sauna-Sperrzeit
    b) die anteilige Auszahlung des verbliebenen Restguthabens

Dazu bitten wir um Kontaktaufnahme mit Saunapächter Hubert Wolfinger (0664/2612302).

 

SOLARIUM

Montag bis Freitag 14.00 bis 19.00 Uhr

(Samstag, Sonn- und Feiertag geschlossen)

 

MASSAGETERMINE NACH VEREINBARUNG

nur Heilmassagen für medizinische Zwecke möglich

 

 

Mit bestem Dank für Ihr Verständnis.

Pächter Hubert Wolfinger

 

 

weiterlesen
Info

Coronavirus Information

für die Marktgemeinde Nußdorf-Debant

Aufgrund der hohen Anzahl von Covid19-positiv getesteten Personen und der neuen gesetzlichen Vorgaben (4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung, BGBl. II Nr. 51/2021) ist für den Parteienverkehr im Marktgemeindeamt folgendes zu beachten:

 

  • Im Sinne des Gesundheitsschutzes ersuchen wir um vorrangige Kontaktaufnahme mit dem Marktgemeindeamt Nußdorf-Debant
  • In dringenden Angelegenheiten, die nicht online oder telefonisch erledigt werden können, wird um vorherige telefonische Terminvereinbarung  mit der zuständigen Abteilung ersucht.

 

Für den Parteienverkehr ist das Amtsgebäude geöffnet:

Montag - Freitag:                   08:00 - 12:30 Uhr

Donnerstag zusätzlich:         16:00 - 19:00 Uhr

 

Beim Betreten des Amtsgebäudes sind jedenfalls folgende Verhaltensregeln einzuhalten:

  • Tragen einer Atemschutzmaske der Schutzklasse FFP2 ohne Ausatemventil oder eine äquivalente bzw. eine dem höheren Standard entsprechende Maske
  • Einhaltung eines Abstandes von mindestens zwei Metern gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben
  • Nach Möglichkeit Desinfizierung der Hände - dazu werden entsprechende Desinfektionsspender bereitgestellt.

 

Müllhof

 

Im Müllhof Nußdorf-Debant herrscht Normalbetrieb. Es gelten die regulären Öffnungszeiten (Mittwoch 16.00-18.00 Uhr, Freitag 16.00-18.00 Uhr; jeden 1. Samstag im Monat 09.00-12.00 Uhr – statt Freitagsöffnung)

 

Besucher des Abfallwirtschaftszentrums werden ersucht, einen Mund-/Nasenschutz (FFP2) zu tragen sowie den Schutzabstand von mindestens 2 m zu anderen Personen ständig einzuhalten.

 

4. Covid-19-Schutzmaßnahmenverordnung (4. COVID-19-SchuMaV, BGBl. II Nr. 51/2021)

weiterlesen

Tirol impft

aktuelle Infos

Es ist das erklärte Ziel, jeder und jedem, die/der sich impfen lassen möchte, einen umfassend geprüften, sicheren, effektiven und zugelassenen COVID-19- Impfstoff zur Verfügung zu stellen. Die Impfung ist freiwillig – jede und jeder kann für sich selbst entscheiden, ob er/sie eine Covid-Impfung erhalten möchte. In Abhängigkeit von den Eigenschaften bzw. der Zulassung der verfügbaren Impfstoffe wird es seitens des nationalen Impf-ExpertInnengremiums eine klare Empfehlung geben, wer geimpft werden soll. Es ist vorgesehen, die Impfstoffe der Bevölkerung kostenfrei zur Verfügung zu stellen.

 

Auf der Website tirol-impft finden Sie alle weiteren Informationen zur Covid-Impfung.

 

 

weiterlesen
Info

Müllsäcke für das Jahr 2021

am Marktgemeindeamt abholbereit

Die Restmüllsäcke liegen ab sofort im Marktgemeindeamt, Zimmer 1 und 2, zur Selbstabholung auf.

 

Bitte beachten Sie, dass die Müllsäcke unabhängig von deren Abholung verrechnet werden müssen.

weiterlesen

Antigen-Tests in Tirol

Freiwillig. Kostenlos. Laufend.

Ein kostenloses und laufend zur Verfügung stehendes Coronatest-Angebot für alle in Tirol wohnhaften Personen: Tirol testet wieder. Mit 19. Dezember 2020 haben die TirolerInnen die Möglichkeit, sich an den Screeningstraßen in Tirol oder bei mobilen Testbussen in einigen Tiroler Gemeinden auf das Coronavirus testen zu lassen. Das heißt: Alle, die ihren aktuellen Corona-Status noch vor, während und nach den Weihnachtsfeiertagen überprüfen lassen möchten, können das unkompliziert tirolweit tun. Jede und jeder in Tirol hat die eigene Gesundheit und den Schutz der Familie und Freunde damit selbst in der Hand.

 

Mit den kostenlosen Antigen-Testungen sollen auch künftig oft unbemerkte Infektionen ausfindig gemacht und dadurch mögliche Infektionsketten noch vor ihrer Entstehung gestoppt werden. Nutzen Sie die Möglichkeit einer kostenlosen Coronatestung und tragen Sie dazu bei, Infektionen in Tirol zu entdecken und das Virus einzudämmen. Die Testungen sind freiwillig und können wiederholt werden – denn: Ein negatives Testergebnis ist eine Momentaufnahme und kein Freibrief. Die Vorsorgemaßnahmen wie Abstand halten, Mund-Nasen-Schutz tragen und regelmäßiges Händewaschen müssen weiter eingehalten werden.

 

Auf der Website tiroltestet.at finden Sie alle weiteren Informationen zur Anmeldung und zum Ablauf der Antigen-Testung. 

 

Gegen Corona.
Gemeinsam.

weiterlesen

Vorsorge für "außergewöhnliche Notfälle"

Hinweis für die Bevölkerung für die medikamentöse Notfallvorsorge

VORSORGE für „außergewöhnliche Notfälle“


Starkschneefälle und damit möglicherweise verbundene Stromausfälle sowie Straßen- und Gesamt-Tälersperren waren in der Region Osttirol in den vergangenen Jahren keine Seltenheit. Hunderte von Einsatzkräften und Freiwillige standen im Einsatz und Nachbarschaftshilfe ist Gott sei Dank bei uns eine Selbstverständlichkeit.


Aber - ist ein Notfall erst eingetreten, ist es für Vorsorgemaßnahmen meist zu spät. Wenn es brennt, müssen Sie sofort reagieren. Wenn Sie und Ihre Familie evakuiert werden müssen, können Sie nicht erst beginnen, Ihr Notgepäck zu packen. Wenn der Strom für Tage ausfällt, sollten Sie einen Notvorrat im Haus haben.

Katastrophen gehören zum Leben. Und wie uns die momentane Situation zeigt, auch eine Pandemie. Solche, sehr oft unvorhersehbare Ereignisse, können für jedes Individuum, jede Familie eine ganz persönliche Katastrophe auslösen, die es zu bewältigen gilt. Nehmen Sie sich die Zeit, über Ihre persönliche Notfallplanung nachzudenken.


Neben Nahrungsmitteln und Trinkwasservorräten, gehört es auch dazu, die Hausapotheke lfd. zu überprüfen (Verfallsdatum unbedingt beachten!) und ein Mehr von Medikamenten für chronisch kranke Familienmitglieder vorrätig zu haben. Auch für einen Energie-Ausfall können Sie vorsorgen.

 

HAUSAPOTHEKE: (Verbandskasten)
vom Arzt verordnete Medikamente, Schmerzmittel, Hautdesinfektionsmittel, Wunddesinfektionsmittel, Mittel gegen Erkältungskrankheiten, Fieberthermometer, Mittel gegen Durchfall, Heil-/Brandsalbe, Splitterpinzette …


HYGIENE-ARTIKEL:
Seife, Waschmittel, Zahnbürste, Zahnpasta, Sets Einweggeschirr und Besteck, Haushaltspapier, Toilettenpapier, Müllbeutel, Campingtoilette, Ersatzbeutel, Haushaltshandschuhe, Desinfektionsmittel, Schmierseife


Bei ENERGIEAUSFALL:
Kerzen, Teelichter, Streichhölzer, Feuerzeug, Taschenlampe, Reservebatterien, Camping-, Spirituskocher mit Brennmaterial, Heizgelegenheit, Brennstoffe


Notruf 144 - Hilfe holen! Helfen!

 

AUCH zum aktuellen Zeitpunkt ist unser Bezirksrettungskommando bestens  vorbereitet, wie Herbert Girstmair, unser Bezirksrettungskommandant bestätigt: „Unsere Teams sind mit extra Covid-Ausrüstung und zusätzlichem Sauerstoff ausgestattet und wir stehen selbstverständlich in direktem Kontakt mit der Behörde, den anderen Einsatzorganisationen, den Straßenmeistereien in der Region und unseren eigenen Leuten *) … - also sind wir gut gerüstet und für die Osttiroler Bevölkerung da!“


*) Unsere routinierten Einsatzkräfte und für den Notfall ausgerüsteten First Responder stehen als Ersthelfer in Ihrer unmittelbaren Nachbarschaft im Einsatz und auch sie sind es, die von der Leitstelle bzw. unserem Bezirkrettungskommando vor Ort umgehend mitverständigt werden, um in abgelegen Regionen Hilfe bis zum Eintreffen der Rettungskräfte zu leisten.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS:
Herbert Girstmair
Bezirksrettungskommandant und BL Rettungsdienst
Österreichisches Rotes Kreuz, Bezirksstelle Osttirol
04852/62321 - 144

 

weiterlesen
nach oben